Sie befinden sich hier: Start > Jugendpreis > Preisverleihung 2018
SONSTJugendpreisverleihung 2018

Ein großes Fest für die Jugend:
Die Jugendpreisverleihung 2018
​​​
Zu Beginn der Preisverleihung wurden die Gäste im Foyer des Alten Stadttheaters mit einem alkoholfreien Aperitif begrüßt. Sie konnten sich einen ersten Eindruck von den Nominierten bei einer Präsentationsbörse verschaffen, sich über die nächsten KoJa-Projekte informieren oder an der Malstation kreativ werden:

Foyer Malstation

Plakat KoJa 1 Plakat Koja 2

Alle Projekte der Aktion Zeit für Helden im Landkreis Eichstätt 2017 waren in diesem Jahr nominiert.
Nach der Begrüßung durch Herrn Landrat Knapp ging das Mikro an Moderator Valentin Nowak,
der gekonnt durch die Vorstellung der Projekte der 19 Gruppen führte.

Begrüßung Landrat Valentin Nowak

 
Einen Überblick über die Nominierten findet ihr HIER

Im Anschluss wurde es richtig spannend! Herr Landrat Knapp betrat die Bühne zur feierlichen Bekanntgabe der Gewinner.
Er dankte der Jury Rita Böhm, Beate Ferstl, Sabine Biberger, Maria Weber, Siegmund Hammel und Claudia Treffer für die sicher nicht leichte Aufgabe, sich unter so herausragenden Projekten für Preisträger zu entscheiden
und betonte, dass der Abend alle Projekte feiert.
Die Gewinner wurden mit lautem Jubel auf die Bühne geleitet und bekamen dort ihr Preisgeld und eine Urkunde überreicht.

Schild 1  Schild 2 Schild 3

Der Preis für besonders herausragende Projekte und Nachhhaltigkeit, dotiert mit jeweils 300 €, ging an:

Öwala Jugend

Die Öwala Jugend für die naturnahe Gestaltung des Ortsrandes​

Jugendgruppe Hitzhofen

Die Jugendgruppe Hitzhofen für die Reaktivierung und Aufwertung ihres Biotops

Jugendgruppe Hofstetten

Die Jugendgruppe Hofstetten für ihren Beachvolleyballplatz

Obereichstätt

Die Kinder- und Jugendgruppe Obereichstätt für ihren Eisplatz

KLJB Rupertsbuch

Und die KLJB Rupertsbuch für den Wasserspielplatz

Auf unserer Homepage konnten Jugendgruppen und Gemeinden für ihr Lieblingsprojekt stimmen.
Der Publikumspreis, dotiert mit 250 Euro, ging an:

Publikumspreis

Die Obereichstätter

Für die Wettbewerbsaufgabe "Zusammenleben - demokratisch, partnerschaftlich, friedlich, harmonisch, gerecht, miteinander - gestalten" gab es zwar nur eine Bewerbung, diese war aber umso vielversprechender und so ging der Wettbewerbspreis, dotiert mit 250 Euro, an die

DPSG

DPSG Stamm Eichstätt
für die vorbildliche Umsetzung von Demokratie und Mitbestimmung in ihrem Verband​

Die Sportkegelabteilung der DJK Eichstätt spendiert als Gruppenpreis dieses Jahr einen Kegelabend in der neuen Kegelbahn mit Disco- und Lichteffekten.
Losglück hatte hier:

THW

Die THW-Jugend

Jurymitglied Maria Weber stellte im Anschluss noch die neue Wettbewerbsaufgabe vor.
Dazu mehr HIER

Und nach einem gemeinsamen Gruppenfoto ging es zum leckeren Buffet und geselligem Ausklang wieder ins Foyer.

 Gruppenfoto