Sie befinden sich hier: Start > Links
GRJugendraum Lippertshofen
Träger:
Jugendgruppe
Lippertshofen

Jugendtreffs im Landkreis

Jugendclub Lippertshofen e.V. 1979

Standort:
Etwas versteckt am Ortsrand von Lippertshofen befindet sich bei einer Sportanlage im Rückgebäude des Kindergartens der Treffpunkt der Vereinsjugend des selbstverwalteten Jugendclubs Lippertshofen, der für Jugendliche ab 14 Jahren geöffnet ist. Bereits vor ca 25 Jahren gründeten engagierte Jugendliche der Gemeinde einen gemeinnützigen Verein und konnten 1981 ihre Räumlichkeiten beziehen.

Räumlichkeiten/Ausstattung:
Das Zentrum des Treffs bildet ein großer Jugendraum mit Bar, in dem sich auch der Kicker und eine gemütliche Couchecke befinden; ebenso ist der große Hof vor dem Gebäude, auf dem bei schönem Wetter schon mal ein Trampolin aufgestellt wird, beliebter Treffpunkt der Jugendlichen.

Eigene Ausgestaltung:
Nach der Anfangsrenovierung durch die Gemeinde wurde die Einrichtung und Ausgestaltung des Treffs nach und nach von den Jugendlichen selbst in die Hand genommen und das meiste eigenfinanziert. Deshalb schaut auch Vorstand Fritz Platzer darauf, dass der Jugendraum ordentlich hinterlassen wird und die letzten Gäste das Leergut und den Abfall wegräumen.

Verantwortliche/Entscheidungsfindung:
Der Verein hat momentan über hundert Mitglieder. Das Jahresprogramm wird durch ein Vereinsgremium beschlossen; außerdem findet jedes Jahr eine Jahreshauptversammlung statt. Alle zwei Jahre wird dann eine neue Vorstandschaft gewählt, die aus zwei volljährigen Vereinsmitgliedern besteht.

Organisationsform/Kontakte:
Als gemeinnütziger Verein hat der Jugendclub eine verbindliche Satzung, Jahresbeiträge und ein „Vereinsgremium“, das regelmäßig zusammenkommt.
Nur im Bedarfsfall, oder wenn größere Veranstaltungen auf dem Plan stehen, wenden sich die Jugendlichen an die Gemeindevertreter.
Für den Kontakt mit anderen Jugendgruppen hat der Verein unter
[www.jcl1979.de] eine eigene Homepage eingerichtet.

Hausordnung:
Der Verein hat zusammen mit der Gemeinde eine „Benutzerordnung“ ausgearbeitet, in der die Öffnungszeiten, Hausordnung und finanzielle Dinge geregelt werden.
Außerdem wurde vereinbart, dass die Jugendlichen die Räume besenrein hinterlassen müssen.

Unterstützung:
Neben dem Jahresbeitrag von 6 € erwirtschaftet der Verein eigene Mittel durch Veranstaltungen, wie das jährliche Dorffest, die ein gutes Verhältnis zu den Einwohnern bewirkt haben und allgemeine Vorbehalte gegen Jugendtreffs abbauen helfen. Die Räume des Jugendclubs werden von der Gemeinde, die auch eine wöchentliche Grundreinigung „spendiert“, unentgeltlich zur Verfügung gestellt.

Sonstige Aktivitäten:
4 mal im Jahr ist im Jugendclub Party (ausnahmsweise bis 2 Uhr Früh) angesagt, außerdem finden Dart- oder Kickerturniere statt oder man fährt gemeinsam ins Kino, zum Baden oder Zelten. Die Beteiligung am Faschingsumzug gehört ebenso zum Vereinsleben wie der alljährliche Glühweinstand am Weihnachtsmarkt.

Widerstände/Vorurteile:
Um ihre direkten Nachbarn nicht allzu sehr zu „beschallen“, haben die Jugendlichen vor einiger Zeit im Treff eine Schallschutzwand eingezogen. Ansonsten ist das Verhältnis zur Nachbarschaft und zum Bürgermeister recht entspannt.

Was kommt am besten an?:
Inzwischen sind fast alle Beteiligten ein professionell eingespieltes Team (nur ca 30% der Besucher sind „Auswärtige“), das mit einer eigenen Homepage, sowie einem eigenen Logo auf TShirts und Feuerzeugen das Zusammengehörigkeitsgefühl stärkt.

Gewünschte Veränderungen:
Der einzige – wenn auch nicht umsetzbare - Veränderungswunsch des derzeitigen Vorstands an die Gemeinde wäre die Verlängerung der Öffnungszeiten, was aber auf Grund der Jugendschutzbestimmungen nicht realisierbar ist.

Erfahrungen/Tipps:
Auf der einen Seite schätzen die Jugendlichen ihre Selbständigkeit und Eigenverantwortung gegenüber der Gemeinde, können sich aber andrerseits auch auf den Rückhalt und die Unterstützung in wichtigen Angelegenheiten verlassen.
Die Vereinsjugend kommt ohne Pflichtarbeitsstunden aus, obwohl die Gemeinde bei der Organisation des alljährlichen Dorffestes ihnen inzwischen die komplette Programmgestaltung überlässt.

 

 










Anschrift

Jugendraum Lippertshofen, Fritz Platzer
Hofstettenerstr. 23
85080 Gaimersheim
Telefon: 08406/16 26

Öffnungszeiten

Sonntag - Donnerstag 19 - 22 Uhr; Freitag/Samstag 19 - 24 Uhr